Strand in Rerik - Liebesschlucht bis Seebrücke

Der Strand von Rerik an der Ostsee beginnt am Ende vom Wustrower Hals, der zur Halbinsel Wustrow weiterführt, bis hin zu dem Ortsteil Meschendorf in Richtung Ostseebad Kühlungsborn.

Der Sandstrand an der Ostsee ist feinsandig im Bereich der Seebrücke bis steinig in Richtung Teufelsschlucht. In der Saison sind die Strandabschnitte von Seebrücke bis Höhe Strandstraße bewacht und auch mit Strandkörben ausgestattet, die Schutz vor Wind und Sonne bieten.

Die sandigen Bereiche der Uferzonen am Salzhaff hingegen sind in Rerik ohne große Bedeutung für Urlauber.

Auch angeln ist am Strand von Rerik möglich um Plattfische zu fangen. Jedes Jahr wird deshalb auch ein gemeinschaftliches Angeln vom Strand aus vom WATTWURM in Rerik aus angeboten.

Reriker Strand


Reriker Strand - Sandstrand - Hundestrand - FKK-Strand


FKK am Reriker Strand ist an den hierfür ausgewiesenen Abschnitten möglich. Fkk an der Ostsee hat eine lange Tradition in Mecklenburg-Vorpommern und wird auch heute noch praktiziert.

Es gibt 2 Hundestrände in Rerik - somit ist auch ein Urlaub mit Hund gut möglich. Steilküste und das kleine Küstenwäldchen führen vorbei an der Liebesschlucht und Teufelsschlucht.

Die Kurverwaltung Rerik bietet geführte Erkundungen am Strand durch. Mit etwas Glück findet man neben Bernstein auch Fossilien und Hühnergötter, die nicht nur für Kinder ein beliebtes Strandgut darstellen.


Strand in Rerik mit Seebrücke und Strandkörben


Durch die in 2014 durchgeführten Strandaufspülungen wurde der Hauptstrand im Bereich der Seebrücke auf ca. 60 Meter verbreitert. Auch der Dünenbereich wurde neu angelegt. Im Bereich der Steilküste bis auf Höhe "Restaurant Steilküste" wurde der Sandstrand auf ca. 45 Meter erweitert.


feiner Sandstrand in Rerik


Text: Alexandra Hiebsch

Strand, Strände, FKK, Rerik, Meschendorf, Salzhaff, Sandstrand, Steinstrand, Fossilien, Bernstein, Strandgut, Strandkorb, Ostsee, Strandmuschel, Seestern, Seebrücke, Yachthafen, Nacktbaden